Strandkorb vergleichen – Strandkorb kaufen

Halb- oder Volllieger? Welchen Strandkorb kaufen?

Strandkorb kaufen – Vergleich von Halb- und Volllieger Modellen:

Wenn Sie einen Strandkorb kaufen möchten, stellt sich zunächst die Frage, welchen Typ (Halb- oder Volllieger) Sie bevorzugen.
Der Unterschied hierbei ist, wie die Namen (Halb-/Volllieger) schon vermuten lassen, der Neigungswinkel der Rückenlehne inkl. der Sturmhaube.
Wenn Sie einen Halblieger-Strandkorb kaufen, bekommen Sie einen Strandkorb mit einer Haubenneigung von bis zu 55 Grad.

Wollen Sie einen Strandkorb kaufen, bei dem es sich um einen Volllieger handelt, hat dieser einen Neigungswinkel von bis zu 90 Grad. Rückenlehne und Sturmhaube befinden sich dann in der Waagerechten, wobei die Sturmhaube von ausklappbaren "Füßen" gestützt wird, die an der Hinterseite des Strandkorbs angebracht sind.

Strandkorb kaufen – Hier haben wir die Top 3 Bestsellermodelle gegenüber gestellt:

Hier können Sie Ihren Strandkorb kaufen

Holen Sie sich mit den Bestsellermodellen ein Stück Urlaub in Ihren Garten
Zu Amazon.dePreise &
Bewertungen

Preise & Bewertungen
Preise & Bewertungen



Bezeichnung:Strandkorb FehmarnXINRO® - XY-71XINRO® - XXL
KurzbeschreibungHalbliegermodell mit herausziehbaren FußstützenVollliegermodell mit herausziehbaren FußstützenVollliegermodell mit steckbaren Fußstützen
Farbe/ngrau-weißDiverse Farbkombinationenanthrazit / anthrazit-weiß
Gewichtca. 50 kgca. 50 kgca. 55 kg
Sterne-Bewertung3,7 von 53,6 von 54 von 5
Besonderheit/en- Gratis Versand innerhalb Deutschlands- Gratis wetterfeste Hülle
- Versandkosten 39,99 €
- Gratis wetterfeste Hülle
- Versandkosten 49,99 €

Hier haben wir für Sie weitere Strandkorbmodelle aufgelistet:

 

Strandkorb kaufen – Aber welche Form? Ostsee- oder Nordseemodell?

Wenn Sie einen Strandkorb kaufen möchten, stellt sich die Frage, welche Form soll mein Strandkorb haben? Bevorzuge ich das Ostsee- oder doch eher das Nordseemodell?

Strandkorb kaufen - Ostseeform und Nordseeform

Das Ostseemodell ist runder als das Nordseemodell. Das ist aber reine Geschmackssache. Auf Sitzposition oder Gemütlichkeit hat das keinen Einfluss.

 

Strandkorb kaufen – Kauftipps

Strandkörbe werden in einer großen Auswahl, optisch ansprechend und teils sogar kostengünstig angeboten. Doch Strandkorb ist nicht gleich Strandkorb. Hier ein paar Tipps, was Sie beim Strandkorb kaufen beachten sollten:

1. Strandkorb-Gestell

Beim Strandkorb kaufen sollten Sie darauf achten, dass das Gestell aus hochwertigem und witterungsbeständig behandeltem Holz gebaut ist. Achten Sie auch darauf, dass die Beschläge aus Edelstahl bzw. verzinktem Stahl sind, damit sie keinen Rost ansetzen.

2. Kunststoffgeflecht aus Polyrattan

Heute wird der Strandkorb meist aus einem modernen Polyratten-Kunststoffgeflecht umspannt. Dieses ist langlebig, pflegeleicht und UV-beständig. Außerdem lässt sich die traditionelle Optik perfekt nachbilden.

3. Verstellbare Rückenlehne (Halb- oder Volllieger)

Vor dem Strandkorb kaufen, sollten Sie unbedingt auf den Sitz- und Liegekomfort, ihres zukünftigen Möbels achten. Die Rückenlehne sollte in vier bis fünf Positionen festgestellt werden können. Hier müssen Sie auch darauf achten, ob Sie ein Halb- oder Vollliegermodell wünschen. Desweiteren müssen zwei Fußstützen, die über eine ausreichende Polsterung verfügen sollten, inbegriffen sein.

4. Staufächer und drehbare Tischchen

Achten Sie beim Strandkorb kaufen auch, ob im Innenbereich integrierte Fächer für diverse Kleinigkeiten (Handy, Sonnenbrille etc.) vorhanden sind. Klasse sind auch klapp- oder drehbare Tischchen, zur Ablage von Speisen, Getränken und Büchern etc.

5. Schutzhülle

Wenn ich den Strandkorb bei Wind und Wetter im Freien lassen möchte, muss ich beim Strandkorb kaufen darauf achten, dass eine spezielle Schutzhülle enthalten ist oder ich diese extra hinzu kaufe. Diese Schutzhülle sollte 100% wasserdicht und winterfest sein.

6. Abmessungen

Beim Strandkorb kaufen sollten Sie auch die Abmessungen berücksichtigen:

Einsitzer – ca. 75 x 80 x 160 cm (Breite x Tiefe x Höhe)

Zweisitzer – ca. 120 x 80 x 160 cm (Breite x Tiefe x Höhe)

Dreisitzer – ca. 160 x  80 x 160 cm (Breite x Tiefe x Höhe)

 

Die Geschichte des Strandkorbs

Bei dem Strandkorb handelt es sich um ein Sitzmöbel, welches ursprünglich für den Strand gebaut wurde. Heute wird der Strandkorb auch gerne für die Ruhepausen im eigenen Garten oder auf Terassen und Balkonen genutzt.

Um 1882 bat eine gewisse Elfriede von Maltzahn die Werkstatt von Korbmacher Wilhelm Bartelmann und bat ihn, ihr eine Sitzgelegenheit für den Strand, zum Schutz vor Sonne und Wind, zu bauen. Bartelmann handelte sofort und baute den ersten Strandkorb, welcher anfangs noch als „Strandstuhl“ bezeichnet und von Spöttern auch als „aufrecht stehender Wäschekorb“ genannt wurde.

Zunächst wurden nur Einsitzer gebaut, welche noch nicht nach hinten zu kippen waren. Doch schon bald folgten die Zweisitzer und später auch die Halblieger-, sowie die Vollliegermodelle. Desweiteren wurden Markisen, Fußstützen und Seitentischchen angebracht und so reiften die damaligen Modelle zu dem Prototypen, den Sie heute mit jedem Strandkorb kaufen können. Heute werden auch Dreisitzer gebaut, diese sind bei Familien sehr beliebt.

Hier können Sie Akkuschrauber vergleichen

Hier könne Sie Rasenmäher vergleichen

Impressum